• Bauherrin

Unsere Erfahrungen mit Hausbaufirmen

Aktualisiert: 8. Nov 2020



Unbezahlte Werbung wegen Markennennung


Ich benenne hier unsere persönlichen Erfahrungen, die natürlich von denen anderer Bauherren abweichen können. Ich spreche von Verkäufern. Natürlich kann es sich auch nur um Berater handeln. Ob angestellt oder nicht, Provisionshöhe und Co. sind uns nicht bekannt.


Wir besuchten die Fertighauswelt Hannover bevor wir ein Grundstück in Aussicht hatten. Irgendwie muss man ja anfangen und da bot sich ein Ausflug an. Wir interessierten uns für Bien Zenker, Schwörerhaus und Weberhaus. Außerdem hatten wir Kontakt zu Danwood und Gussek Haus. Wir statteten dem Musterhauspark von Viebrockhaus in Bad Fallingbostel ebenfalls einen Besuch ab. Im Folgenden in Kürze unsere Erfahrungen (Spoiler: es ist keiner von den genannten Anbietern geworden).


Vorab:

  • Wir nannten niemandem unser Budget, was den wenigsten Verkäufern gefiel. Mein Eindruck ist, dass wir dann weniger ernst genommen wurden.

  • Wenn man noch kein Grundstück besitzt, wird man, ebenfalls mein Eindruck, auch weniger ernst genommen.

  • Wir liefen niemandem hinterher. Wenn sich ein Verkäufer nicht mehr bei uns meldete, obwohl er das vorher zugesichert hatte, machten wir uns nicht die Mühe, erneut nachzufragen (mit einer Ausnahme). Alle Anbieter, mit denen wir Kontakt hatten, haben sehr lange Vorlaufzeiten, da die Branche scheinbar boomt. Ich gehe davon aus, dass wir nicht mehr kontaktiert wurden, weil der Verkäufer sich bei uns keinen Vertragsabschluss vorstellen konnte.

  • Wir hatten uns zu Beginn nicht nicht festgelegt, ob wir Holzständer- oder Massivbauweise favorisieren. Letzten Endes wurde es die Holzständerbauweise.


Bien Zenker

Die Broschüren glänzten, das Erstgespräch war informativ. Der Bauherr war weniger begeistert - der Verkäufer redete recht viel von sich und unsere Erwartung, handfeste Informationen über Kosten o.ä. zu erfahren, wurde nicht erfüllt. Nach dem Gespräch vor Ort vereinbarten wir einen Online-Termin per Videokonferenz. Der Verkäufer benötigte zunächst circa 10 Minuten, um eine Datei zu finden, die dann wohl auch falsch gefüllt war. Jedenfalls kam es mir so vor, als ob er sich nicht wirklich vorbereitet hatte und uns eine Excel-Tabelle zeigte, die stumpf einem Musterhaus zugeordnet war. Wir versuchten in diesem Gespräch konkreter zu werden, unsere Wünsche genauer zu benennen und hofften dann auf ein konkreteres Angebot. Leider meldete sich der Herr nie wieder bei uns.


Viebrockhaus

Nachdem wir den Musterhauspark besucht hatten, machten wir einen Online-Termin mit einem Verkäufer von Viebrockhaus. Wir hatten danach einen guten Eindruck. Wir sprachen über verschiedenen Hausmodelle, Preise, Ausbaustufen und vieles mehr. Leider meldete sich der Herr danach nie wieder bei uns. Auch nachdem ich per E-Mail nachfragte, erfolgte keine Antwort.


Weberhaus

Wir hatten mehrere Gespräche mit dem Verkäufer von Weberhaus. Die Gespräche waren informativ und zielführend. Ich sah uns bereits mit Weberhaus bauen. Nachdem ich jedoch einen alternativen Vorschlag für einen Grundriss per E-Mail an unseren Verkäufer sendete, erhielt ich nie wieder eine Antwort.


Schwörerhaus

Alle Gespräche mit dem Verkäufer waren informativ und zielführend. Wir hatten mehrmaligen E-Mail-Verkehr - die Planung wurde sogar konkreter und auf unsere Wünsche wurde eingegangen. Bisher die beste Beratung und Betreuung (bevor wir etwas unterschrieben hatten). Leider hat Schwörerhaus aktuell eine sehr lange Vorlaufzeit bis zum Baubeginn, was als Ausschlusskriterium fungierte.


Danwood

Der Verkäufer von Danwood hinterließ leider direkt zu Beginn einen schlechten Eindruck, da er unseren Telefontermin scheinbar vergaß. Nachdem wir dann einen neuen Termin vereinbarten, in diesem konkret über unsere Vorstellungen sprachen, erhielten wir ein Angebot. Günstig, aber nicht überzeugend. Im Standard z.B. nur Kunststoffregenrinnen und -fallrohre. Uns stellte sich die Frage, ob nicht sogar „billig“. Zudem schien es so, dass es schwierig sei, individuelle Wünsche umzusetzen. Ich sagte dem Verkäufer per E-Mail ab. Er meldete sich ein paar Monate später erneut telefonisch, um sich noch einmal zu erkundigen. Ich informierte ihn über unsere Auswahl eines Anbieters, welche er mit „Das ist ja eine ganz andere Preisklasse…“ kommentierte. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob er damit meint, dass wir jetzt mehr oder weniger Geld ausgeben. Außerdem nannte ich das Argument, dass wir mit unserem ausgewählten Anbieter viel mehr Flexibilität bzgl. Eigenleistungen o.ä. haben, woraufhin er erwiderte, dass „wir das auch hingekriegt hätten, das hätte ich nur sagen müssen“. Ganz ehrlich: wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ein Verkäufer sich besonders für mich als Kunde interessiert, dann renne ich doch dem Verkäufer nicht hinterher.


Gussek Haus

Zuletzt wollten wir uns auf Empfehlung noch ein Angebot bei Gussek Haus einholen. Im ersten Telefonat zeigte sich sehr deutlich, dass es ein Problem sei, wenn wir unser Budget nicht nennen würden. Das wurde deutlich gesagt, mehr oder weniger freundlich. Letzten Endes erhielten wir ein Angebot mit einer groben Kalkulation. Die Mehrleistungen, die wir angefragt hatten, überstiegen dann jedoch mit dem Grundpreis des ausgewählten Hauses unser Budget. Wir hätten gerne noch versucht, das Haus so abzuändern, dass der Gesamtbetrag in unser Budget gepasst hätte, aber der Kontakt endete hier.


Somit wurde es keiner der oben genannten Anbieter. Grundsätzlich hätten wir uns diesen Zeitaufwand also sparen können. Aber wir haben dabei natürlich auch einiges dazu gelernt. Trotz alledem halte ich es für sehr unprofessionell, wenn sich der Verkäufer eines Fertighausanbieters nicht mehr bei potentiellen Kunden meldet. Ich hätte es auch begrüßt, wenn wenigstens eine Nachricht gekommen wäre, in der z.B. auf einen Kollegen oder eine Kollegin verwiesen wird, da die Anfragen gerade übersteigen würden, was der Verkäufer leisten kann. Sich gar nicht zu melden, ist meiner Meinung nach unprofessionell.


Für unseren ausgewählten Anbieter wird es einen separaten Beitrag geben.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Keine Beiträge verpassen?

  • Instagram

© 2020 lieberneubauen.
Erstellt mit Wix.com

lieberneubauen_icon.png