• Bauherrin

Baustelleneinrichtung

Hausanschlüsse (Baustrom und Bauwasser)


Um Bauwasser zu bekommen (inkl. des Hausanschlusses), schließen wir einen Vertrag zur Herstellung eines Anschlusses an das Wasserleitungsnetz und zur Wasserlieferung mit dem für die Gemeinde zuständigen Wasserversorger. Diesen Vertrag muss auch das zuständige Installationsunternehmen, das alle Installationen nach dem Wasserzähler vornimmt, ausfüllen und unterschreiben. Außerdem müssen wir den Lageplan und Grundrisszeichnung mit eingezeichnetem Zählerraum beifügen. Hier warten wir noch auf Angabe des Installationsunternehmens durch unseren Bauunternehmer.

Den Baustrom sowie folgenden Hausanschluss bestellen wir beim Netzbetreiber. Aktuell fehlen uns auch hier noch die Daten unseres Elektroinstallateurs. Den Kontakt zum Netzbetreiber habe ich bereits hergestellt.


Baustellen-Toilette


Als ich in den letzten Tagen nach den Mietpreisen eines Bau-WCs im Internet recherchierte, war ich doch überrascht. Gängige Miet-WCs kosten durchaus 30-50€/Woche, je nach Ausstattung auch gerne mehr. Da die Bauzeit circa ein halbes Jahr umfasst, wird das doch ein ordentlicher Kostenfaktor, den wir nicht so hoch angesetzt hatten. Ich habe zunächst noch einmal bei unserem Bauunternehmer nachgefragt, wie viel wir bei ihm für die Einrichtung des Bau-WCs bezahlen müssen. Hier heißt es auch noch: abwarten.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen